5 Tipps um den Bekanntheitsgrad deines Unternehmens zu steigern

5 Tipps um den Bekanntheitsgrad deines Unternehmens zu steigern

Blog im Detail

Favicon

5 tipps um den bekanntheitsgrad deines unternehmens zu steigern

Saarbrücken, 27. Mai 2021

Der Bekanntheitsgrad des Unternehmens hat einen maßgeblichen Einfluss auf die Erfolgszahlen unabhängig davon, in welcher Branche du wirtschaftest. Ziel ist es, sich von der Konkurrenz abzuheben. Stammkunden sollen gehalten werden und neue Kunden sollen auf deine Dienstleistungen aufmerksam werden. Durch gezielte Maßnahmen steigt effektiv die regionale Bekanntheit deines Unternehmens. 

Unternehmenswebseite

Die Bekanntheit eines Unternehmens hängt immer mehr von der Präsenz im Netz ab. Wird dein Unternehmen dort nicht gefunden, existiert es für die User nicht. Die Webseite gilt dabei als die digitale Visitenkarte. Ein ansprechendes Design, relevante Informationen und eine einfache Nutzerbedienung stehen an erster Stelle.

Unternehmenslogo

Im Logo eines Unternehmens spiegelt sich das Unternehmensimage. Dabei sind die Farbwahl und das Design von hoher Bedeutung. Entscheidend ist der Wiedererkennungswert und die professionelle Gestaltung. Das Logo prägt das Bild deines Unternehmens in der Öffentlichkeit und hebt dich von der Konkurrenz ab. Ein bereits bestehendes Logo lässt sich für den Online Auftritt digitalisieren.

Lokal gefunden werden

Vier von fünf potenziellen Kunden nutzen die Google Suche um sich über lokale Unternehmen zu informieren. Für einzelne Dienstleistungsanbieter ist es besonders wichtig, in der lokalen Suche gefunden zu werden. Google my Business gestaltet sich dabei als passende Einstiegsplattform.

Nutze Online Display Werbung

Display Ads transportieren die Werbebotschaft deines Unternehmens und platzieren sie über Deutschlands bekannteste Webseiten in deiner regionalen Zielgruppe.

Bei der Display Werbung werden die Werbebotschaften des Unternehmens aufmerksamkeitsstark auf Deutschlands bekanntesten Webseiten, sowie regional in deiner Zielgruppe platziert. Das Prinzip gleicht dem der Print Werbung in Zeitschriften oder Magazinen. Bietet jedoch Vorteile in Form von zielgruppengenauem Targeting und geringen Einstiegshürden. 

Nutze je nach Zielgruppe passende soziale Kanäle 

Je nach Zielgruppe des Unternehmens werden die passenden sozialen Kanäle genutzt. Befindet sich deine Zielgruppe auf Facebook, Instagram oder doch LinkedIn? Auf diesen Plattform kann dein Unternehmen auch ohne Budget einen großen Adressatenkreis erreichen. Dabei kommt es auf die richtigen Inhalte an. Wichtig ist es, dem potenziellen Kunden einen Mehrwert zu liefern und über das Unternehmen zu informieren.

Werden die hochgeladenen Beiträge geteilt, werden noch mehr Nutzer auf dein Unternehmen aufmerksam. Die Reichweite steigt weiter.deines 

Jetzt mit deinem Unternehmen präsenter werden

Social Media