CMS - Websites mit System

CMS
© so47 - Fotolia.com

Content-Management-Systeme (CMS) erfreuen sich großer Beliebtheit. Und das aus gutem Grund: Ein CMS bietet viel Komfort beim Aufbau und der Pflege von Webpräsenzen. Änderungen an der Website sind im Handumdrehen möglich – ganz einfach über den Internet-Browser.

Was leistet ein CMS?

Mithilfe eines CMS können Sie Ihre Webseiten selbst pflegen – auch ohne HTML- und Programmierkenntnisse.

Mit modernen CMS können Sie direkt im Webbrowser arbeiten. Der Verwaltungsbereich des CMS ist immer und überall erreichbar. Zusätzliche Software ist nicht erforderlich.

Ein CMS trennt Layout und Inhalt der Website. So ist es zum Beispiel möglich, das Aussehen der Webpräsenz zu ändern, ohne die Inhalte neu zu bearbeiten. Texte und Bilder werden einfach in das neue Design geladen.

Mittels Erweiterungen lassen sich bei den meisten CMS viele Spezial-Funktionen nachrüsten, zum Beispiel Produktkataloge oder spezielle Effekte für Bildergalerien.

Für wen lohnt sich ein CMS?

Umfangreiche Webpräsenzen können mit einem CMS komfortabel verwaltet werden. Aber auch für kleine Websites kann sich der Einsatz eines CMS lohnen – besonders, wenn Sie häufig aktuelle Inhalte veröffentlichen.

Falls mehrere Personen die Webseiten bearbeiten sollen, ist ein CMS die erste Wahl. Mit einer Benutzerverwaltung können Inhalte ganz gezielt für unterschiedliche Mitarbeiter freigeben werden.

Welches CMS ist geeignet?

Contao Logo

Es gibt mittlerweile eine große Auswahl an Content Management Systemen: kostenlose und kostenpflichtige, schlanke und aufwändige Lösungen.

Die SAR.Agentur setzt bevorzugt das CMS Contao ein. Es handelt sich um eine moderne, flexible und suchmaschinenfreundliche Lösung. Contao ist Open Source-Software und kann ohne Lizenzkosten verwendet werden.